Rinder

Herdenbetreuung

Eine schlechte Fruchtbarkeit ist Abgangsursache Nr.1 in Milchviehherden, dicht gefolgt von Mastitis und Lahmheiten.

Ich würde gerne mehr wissen
  • Wir besuchen Ihren Betrieb je nach Auftrag und Problemstellung bis alle 2 Wochen und untersuchen entsprechend auffällige Tiere.
  • Mit unserer Praxissoftware analysieren wir ihre Herde in regelmässigen Abständen und werten die entsprechenden Kennzahlen aus.
  • Eventuelle Korrekturmassnahmen können so frühzeitig eingeleitet werden.
  • Die regelmässigen Tierarzneimittelkontrollen (TAM-Kontrollen) sind im Herdenbetreuungsprogramm inbegriffen.

Selektives Trockenstellen

Selektives Trockenstellen fördert die Eutergesundheit und mindert den Antibiotikaverbauch.

Ich würde gerne mehr wissen
  • Mit der Revision der Tierarzneimittelverordnung im Jahr 2016 wurde der routinemässige Einsatz von antibiotischen Trockenstellern verboten.
  • Durch selektives Trockenstellen können infizierte Euter geheilt werden.
  • Zusätzlich liegt das Augenmerk auf der Prävention von Neuinfektionen während der Trockenstehzeit.

Um zu entscheiden, ob und wann ein Trockensteller eingesetzt werden soll, empfehlen wir unseren Flyer "Selektives Trockenstellen" zu Rate zu ziehen.

 

 

Kälberkrankheiten

Die Lungenentzündung ist Krankheit Nr.1 bei Aufzucht- und Mastkälbern, gefolgt von Durchfallerkrankungen. Beide Krankheitsbilder sind multifaktoriell, werden also durch mehrere Faktoren beeinflusst und ausgelöst. Mit den richtigen Massnahmen kann auch hier vorgebeugt werden.

Ich würde gerne mehr wissen
  • Einzeltierbehandlungen, chirurgische Operationen oder Herdenbetreuung: Unser Nutztierärztinnenteam ist bestens ausgebildet, Ihre Kälber fachgerecht zu betreuen.
  • Beim Einstallen einer Mastkälbergruppe empfehlen wir einen Einstallungsbesuch durch unsere Nutztierärztinnen.
    • Wir kontrollieren mittels einer kurzen Allgemeinuntersuchung die Gesundheit jedes einzelnen Kalbes.
    • Wir helfen bei der Entscheidung, ob und wie kranke Kälber behandelt werden müssen.
    • Wir helfen Ihnen bei der Wahl des richtigen Impfstoffes und dessen Anwendung.
  • Als zertifizierte Vertragstierarztpraxis des Kälbergesundheitsdienstes Schweiz (KGD) bieten wir entsprechende Hofbesuche an.

Betriebsbesuche nach Anhang 1 TAMV

Betriebsbesuche nach Anhang 1 der Tierarzneimittelverordnung TAMV (auch bekannt als «Tierarzneimittelkontrollen«) sind für alle Betriebe, welche mit uns eine Tierarzneimittelvereinbarung abgeschlossen haben, gesetzlich vorgeschrieben.

Ich würde gerne mehr wissen
  • Die Betriebsbesuche nach Anhang 1 der Tierarzneimittelverordnung dienen dazu
    • auf den landwirtschaftlichen Betrieben eventuelle Problemzonen im Tierbestand zu erkennen,
    • geeignete Massnahmen zu definieren,
    • und diese anschliessend zusammen mit dem Landwirten zu beheben.
  • Je nach Tierzahl, Tierart und Produktionsgebiet muss ein solcher Betriebsbesuch ein bis vier Mal pro Jahr durch unsere Nutztierärztinnen durchgeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen.

 

Künstliche Besamungen

Wir bieten fast das ganze Standardgenetikangebot von Swissgenetics.

Unsere aktuellste Genetikliste können Sie hier runterladen.